Häufige Fragestellungen nebst Antworten zur Verarbeitung von Beschäftigtendaten im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie

— Veröffentlicht 18.01.2022

Die Datenschutzkonferenz (DSK) nimmt mit ihrem am 20.12.2021 veröffentlichten Papier zu den sich aus der praktischen Arbeit ergebenden Fragen Stellung, die sich im Verlauf des Jahres im Zusammenhang mit der Bekämpfung der Pandemie im Bereich des Beschäftigtendatenschutzes ergeben haben. Ziel der aktuellen Orientierungshilfe ist die bundesweite und länderübergreifende Rechtsanwendung bei der Pandemiebekämpfung zu vereinfachen. Dabei weist die DSK darauf hin, dass die ausgewählten Fallgestaltungen sich auf die Verarbeitung von Daten der Beschäftigten, einschließlich von deren Gesundheitsdaten, durch Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber beziehen. Dabei gelten die Ausführungen auch für Beschäftigte im öffentlichen Bereich, soweit für diese nicht besondere Regelungen vorrangig anzuwenden sind.

Praxishinweis: Für weitergehende Fragen im Zusammenhang mit dem Themenkreis der rechtskonformen Datenerhebung in der Covid 19-Pandemie wenden Sie sich gerne an unser Expertenteam!